Innovationen

CTC steht für non-stop innovation und ist eine der bedeutendsten Patentschmieden für Faserverbund im Airbus Konzern.

Die Organisation gliedert sich in drei sogenannte Innovationsfelder mit jeweils zwei Projektclustern. Nachfolgend ist eine Auswahl an Themen aufgeführt.

IF Airframe & Cabin Structures

Design & Bulid Concept

Das enge Zusammenwirken von Fertigungsexperten und Designer ermöglicht es uns mit unseren Kunden einen schnellen und effizienten Weg von der Idee zum Prototyp zu finden. Highlights hierbei waren eine sehr komplexe Türrahmenstruktur mit integrierten Intercostal (Zwischenrippen) und eine Bugfahrwerksklappe in einem neuartigen Design.


Sandwich-Structures

Das CTC nutzt seine langjährige Erfahrung im Bereich der Entwicklung von Sandwichtechnologien, gemeinsam mit Airbus Group Innovations durch den innovativen Ansatz eines pinverstärkten Schaums, diesen als lasttragende Primärstruktur im Flugzeug in Anwendung zu bringen.



Hybrid Structures

Bei den Hybridstrukturen konzentriert sich das CTC neben der beanspruchungs- und fügegerechten Kombination von Metallen mit CFK auch auf die Verarbeitung unterschiedlicher Faserarten in einem Bauteil. Eine vielversprechende Entwicklung ist beispielsweise die Kombination von Endlosfasern mit dem kurzfaserbasierten Verfahren SMC. Hier sorgt die Endlosfaser für die Aufnahme der großen Kräfte und die SMC Fasern für Form- und Funktionsintegration. 


Recycling

Die Entwicklung von CFK-Recyclingtechnologien, insbesondere der Erforschung möglicher Anwendungen von Recyclaten in Luftfahrt- und Automobilindustrie, sind wesentliche Innovationstreiber des CTC.
Hier konnte in 2015 die erste Kabinenseitenwand aus Recyclatwerkstoffen – auf einer Serienanlage produziert – vorgestellt werden.


IF Technologies

Complex profiles

Automatisierte Prozesse sind eine wesentliche Voraussetzung für die wirtschaftliche Realisierung von CFK-Bauteilen. Im CTC werden sowohl für Prepreg- als auch für Trockenfaseranwendungen die erforderlichen Prozessketten entwickelt. Ein vom CTC entwickeltes und patentiertes Verfahren ist das sogenannte PRTM, eine Kombination aus Pulltrusion und RTM, welches die kontinuerliche Fertigung von Profilen mit komplexen Lagenaufbau ermöglicht.


High-pressure RTM

Mit der ursprünglich für die Automobilindustrie entwickelten Technik können CFK Bauteile mit kurzen Zykluszeiten hergestellt werden. Die Transformation dieser Technologie für Luftfahrtanwendungen wird derzeit im CTC auf einer eigenen Technikumsanlage evaluiert.


Large Scale Parts

Eine Plattform zur Anwendung von Faserverbundtechnologien für Großbauteile sind Flügel- sowie Rumpfschalen. Das CTC beschäftigt sich generell mit der Definition und Validierung der gesamten Fertigungsprozesskette sowie speziell mit Materialablegetechnologien und Infiltrationskonzepten mit hochintegralem Komponentenansatz.


Hilfsstoffe

Ein Treiber zur Reduzierung der Fertigungskosten bei der Herstellung von Faserverbundbauteilen ist der intelligente Einsatz von Hilfsstoffen.  Diesbezüglich beschäftigt sich das CTC mit der Entwicklung prozessangepasster und optimierter integraler Hilfsstoffsysteme.


IF Industrial Systems & Assembly

Dry Fibre Placement

Bereits seit dem Jahr 2007 hat das CTC zusammen mit mehreren Entwicklungspartnern einen Prozess entwickelt, um trockene, mit einem thermoplastischen Binder versehene C-Fasern, automatisiert abzulegen und zu komplexen Preforms zu verarbeiten. Nachdem in den Jahren 2008 bis 2010 in einer Pilotanlage im CTC der Prozess entwickelt und Prozessparameter ermittelt und optimiert worden sind, wird momentan die Technologie skaliert und in industriellem Maßstab erprobt und vorangetrieben. Eine mögliche Zielanwendung für diese Technologie ist die Herstellung von Flügelschalen aus CFK für neue Flugzeugprogramme.



Industry 4.0

Die Informatisierung der Fertigungstechnik ist einer der Schlüssel für die CFK-Produktion von morgen. Das CTC hat bereits große Erfahrung in diesem Bereich. So ist die Vernetzung von automatisierten Produktionssystemen und die zentrale Verarbeitung unterschiedlichster Daten in Echtzeit wesentlicher Bestandteil von im CTC entwickelten CFK-Fertigungssystemen. Auch im Einsatz Tablet-unterstützter Fertigungsprozesse sowie bei der papierlosen Produktion hat das CTC bereits mehrjährige Erfahrung und unterstützt seine Partner und Kunden bei deren Weiterentwicklung.

Assembly Systems

Der Schritt von der manufakturartigen Montage von Flugzeugstrukturen hin zu industriellen Montageprozessen stellt eine wesentliche Herausforderung für die Zukunft dar. Stetig steigende Produktionsraten erfordern neue Ansätze und Lösungen sowohl in der Teilemontage bei den Zulieferern als auch bei den komplexen Großstrukturen der OEM‘s. Das CTC hat in mehreren Projekten zusammen mit dem Fraunhofer-IFAM und anderen Entwicklungspartnern wegweisende Systeme für die CFK-Flugzeugmontage der Zukunft entwickelt. Der Einsatz modernster, roboterbasierter Handhabungsprozesse und die Flexibilisierung von Anlagen und Vorrichtungen ermöglichen hier völlig neue Ansätze. Unterstützt durch moderne Simulationsmethoden, wie beispielsweise die Toleranzsimulation, können Montageprozesse exakt geplant, vorhergesagt, analysiert und optimiert werden.